Lange Nacht der Museen Berlin

Kultur gibt es in Berlin in einer Bandbreite, wie in sonst keiner anderen deutschen Stadt. Nichts von ungefähr zieht die einzige internationale Metropole der Republik jedes Jahr unzählige Besucher an. Ungewöhnlich groß ist auch das Berliner Museenangebot, mehr als 170 gibt es in der Hauptstadt. Dazu gehören die Klassiker auf der Museumsinsel ebenso wie die Helmut-Newton-Stiftung, die 2004 eröffnet wurde.

Ein einfaches Konzept wird zum großen Erfolg

Das Überangebot macht dem Besucher die Orientierung schwer. Das war den Verantwortlichen nur zu bewusst, als sie vor 15 Jahren ihre “Lange Nacht der Museen” zum ersten Mal veranstalteten. Eine original Berliner Idee, wie immer wieder und gerne betont wird. Inzwischen ist sie ein etabliertes Event, das weit über Berlin hinaus für Aufmerksamkeit sorgt. Zweimal im Jahr wird sie veranstaltet, immer unter einem Motto, das Bezug zur Stadt und ihrer Geschichte hat. Im Januar 2012 war sie Friedrich dem Großen gewidmet, im August 2012 wird sie das 775-jährige Bestehen Berlins zum Thema haben.

Eine perfekte Organisation verbindet 70 ¬Museen

Unkompliziert und gut durchdacht ist die Organisation der Langen Nacht. Ausgangspunkt ist das Kulturforum am Potsdamer Platz. Von hier fahren die Shuttle Busse auf sechs verschiedenen Routen die Musseen an, die während der langen Nacht geöffnet sind. Die Tickets sind für alle beteiligten Institutionen gültig. Der Besucher kann sie auch auf eigene Faust aufsuchen und seinen Weg durch die Nacht selbst wählen. Etwa 70 Museen sind jedes Mal beteiligt, alle warten mit anspruchsvollen Angeboten auf ihre Gäste. Es gibt Sonderveranstaltungen, Führungen, Vorträge und Lesungen, in dieser Nacht läuft niemand allein durch das Museum seiner Wahl.

Lebendige Kultur – Berlin kann das

Die Kreativität der Macher beweist sich in der erstaunlichen Geschicklichkeit, mit der die unterschiedlichsten Museen thematisch miteinander verbunden werden. Die Beteiligung ist jedes Mal immens und gut gelaunte Menschenströme bewegen sich durch Berlin. Zum lebendigen Flair der Veranstaltung trägt das große Rahmenprogramm bei. Neben Musik und Multimedia-Präsentationen spielt auch Kulinarisches jedes Mal eine besonders große Rolle. In der “Langen Nacht der Musseen” präsentiert Berlin nicht nur seine einmalige Museenlandschaft. Es zeigt auch, mit welchem Geist, Witz und Enthusiasmus es sich sein internationales Renommee erworben hat.

Deutsches Museum München

Umfrage

Welches ist Ihr liebstes Museum?

View Results

Loading ... Loading ...

Museumsinsel Berlin

Panometer Leipzig

Neues Museum Berlin

Impressum

Panometer Leipzig Quellenangabe: 360°-Panorama ROM 312 von Yadegar Asisi von der Besucherplattform aus, Foto: T. Schulze © asisi Foto: Deutsches Museum Quellenangabe: Foto: Deutsches Museum